Dünengebiet Amsterdamse Waterleidingduinen

Die Landschaft und die Artenvielfalt der Amsterdamer Wasserleitungsdünen ist einzigartig. Seit den 1980er Jahren ist der Fuchs in diesem Gebiet erfolgreich angesiedelt worden. Vogelliebhaber können hier über hundert verschiedene Arten beobachten. Alte Bunker aus dem 2. Weltkrieg bieten Fledermäusen heute eine Heimat. Und auch Damhirsche und Rehe können in den Dünen beobachtet werden. Neben verschiedenen seltenen Pflanzenarten wachsen in den Dünen mehr als 1.000 Pilzsorten.

Im Park selbst ist das Radfahren nicht gestattet. Der Eintritt in das Gebiet der Amsterdamer Wasserleitungsdünen ist nicht – wie oft fälschlicherweise angenommen – kostenlos. Ticketautomaten stehen an allen vier Haupteingängen. Sie tun gut daran, eine Eintrittkarte zu lösen, da dies regelmäßig von Rangern im Park kontrolliert wird. Die Parkplätze an den Eingängen sind ebenfalls kostenpflichtig.

ANZEIGE

Diese Einträge könnten Sie auch interessieren

Geben Sie Ihren Erfahrungsbericht ab

Bewerten Sie diesen Eintrag mit 1-5 Sternen:

An einen Freund verschicken

Captcha Verification
captcha image

Send Inquiry

Captcha Verification
captcha image
Anzeige

zandvoort-urlaub.com

Informationen und Tipps für einen Urlaub in Zandvoort (Niederlande) zu: Unterkunft, Ausflugsziele und praktische Ratschläge zu Ferienwohnung, Hotel, Camping und Ferienhaus in Zandvoort in Holland.